Nordic Walking Schuhe

Interessante Nordic Walking Schuhe im Test und Vergleich

Auf meinem Blog geht es hauptsächlich um die Fußgesundheit und wie wir diese mit Hilfe der richtigen Sportschuhe unterstützen können. Da ich selbst regelmäßig Speed-Hiking und Nordic Walking betreibe, möchte ich in diesem Beitrag über den „idealen“ Walkingschuh berichten.

Du findest hierbei meine persönlichen Schuhtests und einen direkten Vergleich wieder. Zu guter Letzt spreche ich Empfehlungen aus, welcher Zielgruppe ich welches Modell besonders empfehlen kann.

Was macht einen guten Nordic-Walking-Schuh aus ?

Bevor ich dir meine getesteten Modelle vorstelle, möchte ich erklären worauf es bei hochwertigen Walking-Schuhen überhaupt ankommt. So bekommst Du einen besseren Einblick und kannst in Zukunft besser abwägen, ob ein interessantes Modell auch wirklich hält, was es verspricht.

Bei allen Formen des Walking-Sports haben wir den großen Unterschied zum Laufen, dass wir hierbei keine Flugphasen haben. Dies ändert die gesamte Belastung, die auf den Körper ausgeht. Zusätzlich kommt hinzu, dass wir mit Hilfe guter Nordic Walking Stöcke auch die Oberarm- und Schultermuskulatur betätigen. Das gefällt mir persönlich sehr!

Ich erinnere mich an die Zeit, wo ich dachte, die Stöcke seien zur Entlastung entwickelt worden… Pustekuchen. Wer einmal Speed-Hiking oder Walking auf Zeit betrieben hat, der weiß genau wie fördernd und fordernd die Walking-Stöcke sind.

Okay, dies war ein kleiner Ausflug zu den Stöcken. Kommen wir zurück zum Walkingschuh und seinen (wünschenswerten) Eigenschaften.

Das Obermaterial der Nordic Walking Schuhe

Das Obermaterial guter Walkingschuhe sollte einen Mix aus Atmungsaktivität und Wasserundurchlässigkeit bieten. Diesen „Spagat“ schaffen viele namhafte Hersteller heute sehr gut, da hier interessante Material-Kombinationen angewendet werden, die tatsächlich dafür sorgen, dass Wasser zwar nicht in´s Schuhinnere gelangen kann, die Luft jedoch weiterhin relativ gut zirkulieren kann. Eine der populärsten wasserdichten Membranen heißt „Gore-Tex“ und wird heute im Großteil der wasserdichten Sportschuhe verwendet. Suchst Du also einen wasserdichten Walking- oder auch Laufschuh, so achte in Zukunft auf den Zusatz „GTX“ zum Ende der Modellbezeichnung.

Das Obermaterial soll zudem fest und stabil wirken, da wir beim Nordic Walking keinen „laschen“ Schuh benötigen. Dieser würde nur unnötig die Verletzungsgefahr erhöhen.

Die Sohle der Nordic Walking Schuhe

Hier gibt es ebenfalls einige Besonderheiten, die beachtet werden müssen. Primär spielt hierbei deine eigene Intention und dein eigenes Vorhaben eine Rolle.

Von Haus besitzen die meisten Walkingschuhe sehr griffige Sohlen, die ein stärkeres Profil aufweisen als Laufschuhe. Die Außensohle ist jedoch nur ein Teil der „gesamten“ Sohle eines Schuhs.

Was über der Außensohle liegt, wird als „Zwischensohle“ bezeichnet. Hier werden die Dämpfungselemente eines Schuhs verbaut. Je nach Hersteller finden wir heute sehr interessante und hochtechnisierte Zwischensohlen, die selbst nach 500 gelaufenen Kilometern noch dämpfen wie am ersten Tag. Teilweise echt unglaublich…

Zu der Dämpfung der getesteten und vorgestellten Walkingschuhe, weiter unten im Text, werde ich natürlich einige Worte verlieren.

Die Fersenkappe der Walkingschuhe

Ein oftmals unterschätzter oder gar unbeachteter Bereich im Schuh. Hochwertige Walkingschuhe müssen, und ich betone es gerne, „MÜSSEN“ eine sehr feste und stabile Fersenkappe aufweisen. Sitzt diese lasch oder bemerkst Du, dass der Schuh hier überhaupt nicht fest ist, so lass am besten die Finger davon.

Eine feste und stabile Fersenkappe sorgt dafür, dass deine Ferse fest und bequem im Schuh sitzt. Hier geht sehr viel Stabilität von aus, die dich beim Walken vor dem Wegknicken schützt und zudem den Fuß in die Abrollbewegung lenkt. Bedenkt man, dass man bei einer Stunde des Walkings im Schnitt 5.000 – 6.000 Schritte macht, kann man sich denken, wie wichtig eine hochwertige und gut sitzende Fersenkappe wirklich ist.

Auf das persönliche Vorhaben kommt es an – Der perfekte Nordic Walking Schuh

Neben den Grundlagen eines wirklich guten Walkingschuhs kommt es natürlich auch auf die eigenen Ziele an.

Läufst Du beispielsweise den Großteil deiner Einheiten auf hartem Asphalt, wirst Du einen völlig anderen Schuh bevorzugen als jemand, der seine Einheiten im Wald und auf weicherem Wiesenboden absolviert.

Neben den verschiedenen Untergründen, spielt zudem die persönliche Vorliebe gegenüber der Dämpfung, dem Auftrittsgefühl und dem generellen Tragegefühl eines Schuhs eine Rolle.

Bevorzugst Du beispielsweise eher einen „dynamischen“ und eher minimalistischen Nordic Walking Schuh oder geht es dir eher um ein wirklich stabiles Modell, welches die Füße nicht nur trocken hält, sondern zudem auch noch vor Büschen und Dornen schützen kann.

Aus diesem Grund füge ich jedem Modell einige Hinweise und Ratschläge hinzu, um so einen möglichst detaillierten Einblick liefern zu können.

Ein persönlicher Nordic Walking Schuhe Test und Vergleich 2019

Die vorgestellten Modelle sind sowohl als Herren- als auch als Damenmodelle verfügbar. Ich führe hierbei bewusst verschiedene Walkingschuhe mit verschiedenen „Stärken“ und „Schwächen“ auf. So bekommt jeder die Möglichkeit einen Schuh zu testen, der ihm persönlich sehr gut gefällt.

Salomon XA Pro 3D GTX

Ich habe den Salomon Xa Pro 3D schon über 200 Kilometer getestet und ihn zunächst angedacht als „Laufschuh“ zu nutzen. Bin dann jedoch schnell zum Entschluss gekommen diesen viel eher als Wakingschuh zu nutzen.

Der Salomon Xa Pro 3D stellt einen der Bestseller aus dem Hause Salomon und verkauft sich auch auf Amazon wie warme Semmel. Dadurch kam ich damals erst auf dieses Modell. Vorweg: Ich finde dieses Modell vor allem für Tagesausflüge, Wanderungen und die Walking-Einheiten im Wald und abseits befestigter Straßen bestens geeignet.

Einige Eigenschaften auf einen Blick:

  • Sehr hochwertiger und stabiler Walkingschuh
  • Hervorragendes Preis-/Leistungsverhältnis!
  • Für Damen- und Herren verfügbar
  • Sitzen perfekt am Fuß und tragen sich sehr angenehm
  • Griffige Außensohle
  • Wasserdicht dank Gore-Tex-Membran
  • Direkter Fußauftritt und gute Dämpfung
  • Schnellschnürrsystem – Schnürrsenkel binden entfällt hier
  • Bestseller auf Amazon und bei Salomon selbst
  • Gute Zehenbox, die zusätzlichen Schutz liefert
  • Fallen etwas kleiner aus (Hier ruhig eine Größe größer bestellen)

Das Aussehen eines Schuhs ist für mich zweitrangig. Dennoch sehen die Salomon Xa Pro 3D sehr ansehnlich aus und werden zudem in verschiedenen Farbvarianten angeboten.

Ich empfehle diesen Walking- und Wanderschuh vor allem denjenigen, die beim Walken einen stabilen, griffigen und gut stützenden Schuh bevorzugen. Insbesondere auf Feld- und Waldwegen, sowie etwas matschigeren Faden ist dieser Schuh ideal. Auf Asphalt findet hingegen ein etwas zu starker Abrieb der Sohle statt.

Asics Gel Mission Walkingschuh

Dieses Modell dämpft etwas sanfter, ist dafür nicht so griffig, wie der Salomon Xa Pro 3D. Wer seine Walkingeinheiten oftmals auf Asphaltuntergründen beschreitet, dem empfehle ich eher einen Blick auf dieses Modell zu werfen.

Da ich im Laufschuhbereich großer Fan von Asics-Laufschuhen bin, habe ich mir sehr auf diesen Test gefreut. Der Asics Gel Mission war mein erster Walkingschuh, den ich von Asics testen durfte.

Gewichtstechnisch fällt er etwas leichter aus als der Salomon Xa Pro 3D. Insgesamt wirkt der Salomon-Schuh wesentlich stabiler und „kräftiger“. Auch die wasserdichte Membran fehlt diesem Modell, kann jedoch durch spezielle Sprays problemlos aufgetragen werden. Ein Hightlight dieses Modell ist definitiv sein vergleichsweise günstiger Preis und die Qualität, die dabei dennoch sehr hoch ausfällt.

Auch hier wieder einige Kernfakten auf einen Blick:

  • TOP Preis-/Leistungsverhältnis
  • Als Damen- und Herrenmodell verfügbar
  • Auch auf Asphalt gut nutzbar, da die Sohle hier kein allzu starkes Profil aufweist
  • Wirkt insgesamt minimalistischer und dadurch etwas „lascher“ als der Salomon XA Pro 3D
  • Auf Amazon ebenfalls ein Bestseller
  • Fallen kleiner aus (Definitiv eine Schuhgröße größer bestellen! Ich trage sie in der 44 und habe sonst 43)
  • Das Salomon-Modell wirkt insgesamt hochwertiger, kostet jedoch auch etwas mehr

Wer also einen etwas leichteren Nordic Walking Schuh sucht, dem empfehle ich einen Blick auf das Asics Gel Mission-Modell zu werfen. Im Wald und auf kieseligem Parkboden, so wie auf Asphalt, gefällt mir der Schuh sehr gut.

Salomon Speedcross GTX

Auch die Salomon Speedcross Modelle gehören zu meinen absoluten Favoriten im Bereich hochwertiger Wanderschuhe und Walkingschuhe. Ich nutze mein Paar vor allem für meine Speedhiking-Touren und Walking-Einheiten, wo ich im Wald gerne einige Abschnitte auch ruhig mal laufend angehe.

Der Speedcross gefällt mir hierbei sehr gut, da er etwas minimaler und dynamischer erscheint als der XA Pro 3D. Da wir auch im Speedcross ein sehr griffiges und starker Profil haben, empfehle ich diese Modelle nur bedingt auf Asphalt zu nutzen. Es geht natürlich, jedoch ist es schade um die Sohle und auch die Gelenke erhalten hier nicht die optimale Unterstützen. Auf Feld- und Kieselwegen, sowie im Wald sind diese Schuhe jedoch ein absolutes „Highlight“!

  • Als Herren- und Damenmodell verfügbar
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
  • Fallen etwas enger aus als der Salomon XA Pro 3D
  • Ein dynamisches und leichteres Gegenstück zum XA Pro 3D
  • Laden zum „schnellen“ Walken ein
  • Wirken sehr stabil und sitzen fest am Fuß
  • Wasserdicht dank Gore-Tex
  • Amazon-Bestseller
  • Fallen ebenfalls kleiner aus (Auch hier eine Größe größer bestellen)

Brütting, Lowa und Jack Wolfskin

Auch diese namhaften Hersteller bieten immer wieder interessante Wander- und Walkingschuhe an. Ich habe diese bisher jedoch nicht testen können, sodass ich sie hier erwähnen möchte, jedoch nicht wirklich in den Vergleich mit einfließen lassen kann.

Ich empfehle bei Interesse also ruhig selbst nachzuschauen und zu recherchieren, ob eins der angebotenen Modelle alle vorweg aufgeführten Kriterien erfüllen kann und zudem den eigenen Vorstellungen entspricht.