Der Nike Metcon 5 im persönlichen Test

Der Nike Metcon 5 im Test und Vergleich mit anderen Fitnessschuhen und seinen Vorgängern, dem Metcon 4 von Nike

Da ist er!  Der brandneue Trainingsschuh von Nike – der Nike Metcon 5.

Was unterscheidet ihn von den vorgängingen Modellen, was wurde verbessert und warum lohnt es sich diesen Schuh zu kaufen? 

Ich habe ihn mit großer Erwartung getestet und möchte dir hier meine Eindrücke mitteilen.

Bei der Veröffentlichung dieses Modelles (im Juli 2019) wurde er relativ zügig ausverkauft, sodass Nike gleich darauf weitere Größen und Farben nachlieferte.

Ich habe mich für den Navy/White entschieden in der Größe 38.5 (natürlich die Damenversion).

ACHTUNG: Meim Kauf empfehle ich dir eine halbe Nummer größer zu wählen, da sie etwas schmaler und kleiner ausfallen – vor allem, wenn Du einen etwas breiteren Vorfuß hast.

Um dir einen direkten Einblick auf ein aktuelles Angebot unserer Partner zu ermöglichen, hinterlasse ich dir hier den Metcon 5 zum aktuellen Tiefpreis. Bei Interesse kannst Du dir verfügbare Größen und Designs ansehen, sowie den aktuellen Preis checken.

Nike Metcon 5 - Herren-Modell
  • Trainingsschuhe
  • Strapazierfähiges Gewebe
  • Komfort

Der Nike Metcon 5 im Vergleich zu seinen Vorgängern – Was ist neu ?

Wir schauen uns zunächst einmal das Obermaterial an, welches den Fuß verlässlich abdecken soll und diesem Stabilität und Festigkeit verleihen soll.

Wie das vorherige Model (Nike Metcon 4 hier in meinem Test) hat der 5er ein doppel-schichtiges, klein gelochtes Obermatrial mit einem Strickmuster. Dies sorgt für einen atmenden Schuh, der den Füßen Luft zum Atmen gewährt.

Der Metcon 5 bietet eine recht robuste Sohle, die dem Fuß zusätzlichen Schutz bietet und somit insbesondere für zarte Füße eine sehr gute Option darstellt.

Die Sohle sorgt für einen festen und rutschfesten Stand. Bei den Kniebeugen hat sich der Metcon 5 richtig gut angefühlt. Bei eher dynamischen Übungen, wie auch bei Ausfallschritten, gefiel mir der Stand und die Festigkeit beim Aufprall extrem gut!

Die Sohle des Metcon 5 wirkt stabil und rutschest. Fester Stand bei verschiedenen Fitnessübungen!

Ich möchte nun einige Worte zur Schuhzunge verlieren. Diese wirkt im Metcon 5 etwas weicher als im Vorgänger und schmiegt sich angenehm an den Fußrücken.

Durch diese Polsterung fühlt sich das Tragegefühl sehr angenehm an und der Fuß sitzt weich und fest im Schuh.

Die „Diamant-geformte“ Hacke fällt diesmal etwas breiter aus als beim Vorgänger-Modell. Beim Testen in der Crossfit-Box und vor allem beim Circle-Training hat mir der stabile Stand und die Festigkeit rund um die Ferse sehr gut gefallen. Keine Instabilität, nicht zu weich, und doch genügend Flexibilität für den Fuß!

Die Zwischensohle des Metcon 5 ist ein kleines Highlight, da sie auch optisch auffällt. Nike hat ihr diesmal ein einzigartiges Design verliehen. Doch das Design alleine bringt uns beim Training nicht weit.

Sie wirkt recht stabil und nicht zu dick. Hierdurch wird das feste und stabile Standgefühl des Metcon 5 weiter gefördert.

Meine Trainingserfahrung mit dem Nike Metcon 5

Ich habe den Metcon 5 nun über 2 Wochen nahezu täglich testen dürfen und ihn dabei durch meine Gym-Einheiten, wie auch in der Box testen dürfen. Insgesamt gefiel er mir im Vergleich zum Nike Metcon 4, dem Vorgänger, etwas besser, da vor allem die Zwischensohle und die weiche Zunge für ein wesentlich angenehmeres Tragegefühl sorgten.

Auf der Fersenkappe finden wir einige interessante Informationen wieder.
Die Fersenkappe des Metcon 5 und einige interessante Informationen, die Nike uns dort aufgedruckt hat.

Auch die Optik, die für mich als Frau natürlich eine „kleine“ Rolle spielt, wirkt einfach überzeugender und schöner als im Metcon 4. Hier hat Nike einiges richtig gemacht.

Ob beim Seil hochklettern, beim stumpfen Gewichtstraining oder bei meinen Einheiten in der Box – Der Vorfuß bekommt im Metcon 5 ein Maximum an Flexibilität und der Rückfußbereich wiederum erhält seine gewünschte Stabilität. So ergibt sich ein sehr stabiles und doch flexibles Tragegefühl. Nebenbei erhältst Du als Träger ein großes Maß an Vielseitigkeit, da Du ihn in verschiedenen Trainingseinheiten nutzen kannst und dabei auf nichts zu verzichten brauchst.

Der angehobene Innensohlenbereich hat zudem ebenfalls einige Vorteile. Neben der interessanten und herausstechenden Optik, liefert der Metcon 5 hierdurch zusätzliche Stabilität, die vor allem Überpronierern, also Menschen, die beim Auftreten dazu neigen nach innen abzuknicken, gefallen wird.

Fester und stabiler Sitz am Fuß
Der Metcon 5 sitzt fest am Fuß und auch die Schuhzunge wirkt weich und festigt den Sitz am Fuß. Sehr angenehm beim Training!

Einige Worte zur Sprengung: Diese beträgt im Metcon 5 lediglich 4 Millimeter. Im Vergleich hierzu besitzen Laufschuhe beispielsweise häufig eine Sprengung von 8mm – 12mm. Der Höhenunterschied im Metcon 5 ist also extrem gering, wodurch Du ein sehr festes und kontrolliertes Bodengefühl hast. Auch das Laufen in diesem Schuh wird dich nahezu automatisch in den Vorfußlaufstil zwingen. So trainierst Du zusätzlich deine Wadenmuskulatur.

Beim Kauf eines Metcon 5 bekommst Du von Nike freundlicherweise ein zusätzliches Geschenk: Die Hyperlifts von Nike!

Diese bieten dir eine zusätzliche 8mm-Erhebung (für Männer) bzw. 6mm Erhebung für die Damen. Es handelt sich dabei um Stabilitätseinlegesohlen, die vor allem Menschen mit geringerer Mobilisation dabei helfen sollen, etwas freier und tiefer zu squatten (Kniebeugen).

So bekommt der Nike Metcon 5 die zusätzliche Eigenschaft zu einem „Gewichtheberschuh“ zu „mutieren“. Wie gesagt, die Vielseitigkeit ist faszinierend…

Ein weiteres kleines Detail: Auch die Flywire von Nike finden im Metcon 5 ihren Platz wieder. Dieser robuste Schnürrmechanismus erlaubt es dir die Schuhe so fest wie möglich zuzuschnüren, ohne dass diese sich im Training lösen.

Mein Fazit zum Nike Metcon 5

Alles in allem finde ich, dass Nike mit dem Metcon 5 eine gelungene Neuauflage veröffentlicht hat. Die Optik hat mir persönlich extrem gefallen, wobei ich verstehen kann, dass diese nun einmal Geschmackssache ist.

Viel eher geht es beim Fitnessschuh jedoch um die Funktionsfähigkeit und die Unterstützung für die Füße. In meinem Test fiel diese überragend aus.

Der Schuh sitzt fest am Fuß, er rutscht selbst bei Laufeinheiten auf dem Laufband nicht weg und die Stabilität, die uns beim Stand und bei dynamischen Bewegungen geboten wird, ist exakt das, was ich mir persönlich beim Training wünsche.

Wenn Du einen verlässlichen Fitnessschuh suchst, der optisch ein wenig auffällt und dir dabei zahlreiche Farbvarianten anbietet, empfehle ich dir einen Blick auf die aktuellen Angebote des Nike Metcon 5 zu werfen. Ich bin mir sicher, dass dieser dich nicht enttäuschen wird!

Nike Metcon 5 - Herren-Modell
  • Trainingsschuhe
  • Strapazierfähiges Gewebe
  • Komfort