Die richtigen Laufschuhe für Senk- und Plattfüße!

Auch im Jahr 2022 veröffentlichen die großen Anbieter zahlreiche Modelle, die Senk- und Plattfüßen helfen können. In diesem Beitrag zeige ich dir einiger dieser Laufschuhe. Nebenbei bespreche ich minderwertige Modelle, die aktuell überall angeboten werden und die teilweise nicht einmal richtige Laufschuhe sind, allerdings als solche betitelt werden. Unwissende laufen Gefahr sich zu verletzen, denken beim Kauf aber „cool ich spare hier ja Geld“. Mehr dazu in diesem Beitrag!

Was für Unterstützung benötigt der Senkfuß und der Plattfuß beim Laufen ?

Der Senkfuß stellt den Läufer vor Herausforderungen, denn das abgeflachte Fußgewölbe bedeutet in den meisten Fällen eine Fehlbelastung, die beim Laufen noch weiter verstärkt werden kann. Der Plattfuß stellt dabei eine extreme Form dar. Gute Laufschuhe helfen dank intelligenter Dämpfungssysteme. Auf diese kommen wir noch zu sprechen!

Auf meinen Blogs schreibe ich über die Fußgesundheit und wie Du mit Übungen auch Fehlstellungen ausbessern kannst. In diesem Beitrag zeige ich dir kurz und knapp richtig gute Laufschuhe, die dein Geld wert sind, allen voran aber deine Gesundheit wert sind und diese bessern werden.

Zuvor möchte ich dir aber einmal die zuvor erwähnten Fake-Laufschuhe aufzeigen, auf die Du bitte keinesfalls reinfallen solltest. Das nächste Bild macht deutlich worauf ich hinaus will.

Auf Amazon tummeln sich nun seit ca. 2 Jahren zahlreiche Fake-Laufschuhe, die tatsächlich sogar über den wirklich guten und empfehlenswerten Modellen gelistet werden. Links im Bild siehst Du einen Schuh, der als smarter Laufschuh bezeichnet wird. Dabei ist dieser Schuh alles andere als ein Laufschuh. Maximalst ein Freizeitschuh, wenn überhaupt. Diese Dämpfung hat nichts mit hochwertigen Laufschuhen zu tun. Menschen mit Fußfehlstellungen sollten sich solche Schuhe erst recht nicht kaufen. Ich versuche meine Leser auf jedem meiner Beiträge vor all diesen Fake-Modellen zu schützen. Auch in diesem Beitrag stelle ich dir im Gegensatz zu solchen Billig-Angeboten hochwertige Laufschuhe vor, die allesamt getestet wurden und die dich in vielen Fällen kaum mehr kosten werden als diese Fake-Laufschuhe. Wie Du beim Kauf Geld sparst, dazu komme ich im Verlauf des Beitrags. Da zeige ich dir, wie ich mir selbst all meine Testschuhe kaufe, ohne dass ich den restlichen Monat hungern muss.

Was bringen gute Laufschuhe mit ?

Ein Top-Modell von Brooks. Die Dämpfung, das Stützsystem, das doppellagige Obermaterial und die felsenfeste Ferse. All das kann einfach kein No-Name-Anbieter mal eben kopieren. Die großen Hersteller wie Brooks und Asics investieren Millionen in ihre Dämpfungen. Adidas arbeitet mit Continental, um rutschfeste Sohlen zu bieten.

Lass uns kurz über die Kernfakten guter Laufschuhe sprechen. Danach gehts direkt zu den Schuhempfehlungen dieses Jahres!

Die Dämpfung des Laufschuhs

Die Boost-Dämpfung hat Adidas einen Marktvorteil ermöglicht, der über Jahre anhielt.

Die Dämpfung eines Laufschuhs entsteht hauptsächlich aus dem in der Zwischensohle verbauten Material. Die Anbieter experimentieren fleißig und stecken zig Millionen in ihre Konstruktionen. Für uns Normalos kaum vorstellbar!

Die Entwicklung schreitet dabei immer weiter voran: Erst vor zwei Jahren hat Brooks beispielsweise die nagelneue „DNA AMP“-Dämpfung vorgestellt, die in 7 Jahren Zusammenarbeit mit dem BASF-Chemiekonzern entstanden ist. 7 Jahre (!) für ein Material, welches nun noch besser dämpfen soll. Das spiegelt die unglaubliche Entwicklung und den Aufwand, den die Giganten heute in ihre Laufschuhe verbauen. Das nächste Bild zeigt dir solch einen Laufschuh.

Die Schuhe weisen zwei verschiedene Dämpfungsgrade in der Zwischensohle auf. Du erkennst sie an den unterschiedlichen Mustern. Die eine Dämpfung wurde dabei über der anderen verbaut. Darunter befindet sich dann auch noch die Außensohle, die nochmals völlig anders aufgebaut ist und primär für die Griffigkeit konzipiert wurde.

Speziell Menschen, die an einem Senk- oder Plattfuß leiden, sollten ein besonderes Augenmerk auf die Dämpfung des Laufschuhs werfen.

Hier lassen sich wirklich gute und unterstützende Laufschuhe herausfiltern. Meine, im unteren Teil, aufgeführten Test-Modele und Empfehlung verfügen allesamt über ein sehr ausgeklügeltes Dämpfungssystem, wozu ich dann einige Worte verlieren werde.


Die Fersenkappe des Laufschuhs

Doppelt und dreifach gefestigt. Im Vergleich zu Freizeitschuhen ist das ein Riesenunterschied. Und diese Stabilität ist nötig. Sie schützt die Füße vor dem Abknicken. Besonders als Senkfuß und Plattfuß profitierst Du von solcher Stabilität. Jeder Anbieter findet hierbei andere Lösungen. Dies ist ein Schuh von Asics. Ich werde dir noch weitere zeigen und auch aufzeigen, wie dieses Modell hier noch weitaus mehr Stabilität gewährleistet als nur dank der festen Fersenkappe.

Die Fersenkappe spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle im Laufschuh. Ein wirklich guter Laufschuh wird immer (!) eine sehr feste und stabilisierende Fersenkappe besitzen.

Diese stabilisiert das Fersenbein und lenkt den Fuß in eine gesunde Abrollbewegung. So minimiert sie zudem das Verletzungsrisiko.

Auch hier möchte ich betonen, dass vor allem Senkfüße und Plattfüße ein Augenmerk auf die Fersenkappe legen sollten.

Da der Senk- und Plattfuß wesentlich größere Aufprallbelastungen abfangen muss als der gesunde Fuß, neigt dieser auch zur Überpronation.

Das „nach innen Einknicken“ kann hierbei schon durch eine festsitzende Fersenkappe minimiert werden. Du siehst ein solches Einknicken im nächsten Bild.

Der rechte Fuß knickt deutlich stärker ab. Stabilisierende Laufschuhe helfen hierbei und minimieren Fehlbelastungen.

Das Obermaterial des Laufschuhs

Dopellagiges Obermaterial im Asics-Modell. Atmungsaktiv und zugleich festsitzend, ohne die Füße abzuschnüren. Alles garnicht mal so leicht hinzubekommen. Achte in Zukunft auf die Obermaterialien deiner Laufschuhe. Kein Freizeitschuh weist solche Materialien auf.

Das Obermaterial eines Laufschuhs entscheidet darüber, wie atmungsaktiv dein Laufschuh ist. Auch sorgt es für die wasserdichte Funktion, sollte dein Laufschuh als „wasserdicht“ deklariert sein.

In den meisten Fällen wird dann die populäre Gore-Tex-Membran (abgekürzt „GTX“) verarbeitet.

Daneben hat das Ober- bzw. Außenmaterial jedoch noch eine sehr wichtige Funktion zu erfüllen. Es soll nämlich nochmals Stabilität aufbringen und den Fußrücken stabilisieren.

Ich habe schon einige Laufschuhe getestet, die hierbei völlig versagt haben. So steigt das Verletzungsrisiko unnötig!

Lass uns nun die Laufschuhe aus meinen Tests ansehen. Im Folgenden zeige ich dir meine Empfehlungen speziell für Senk- und Plattfüße.


Meine Laufschuh-Empfehlungen für Menschen mit Senkfüßen und oder Plattfüßen

Das Testen geht immer weiter. Auf dem Bild siehst Du all die Asics-Laufschuhe meiner Tests. In diesem Beitrag folgen natürlich noch ganz andere Schuhe anderer großer Hersteller. Der Fokus liegt auf Stabilität und Unterstützung. Die zuvor besprochenen Qualitäten werden allesamt erfüllt. Grundvorraussetzung, sonst landen die Modelle nicht in dieser Liste!

Nachfolgend findest Du meine persönlichen Favoriten unter den Laufschuhen, die ich speziell Menschen mit einem Senk- oder Plattfuß empfehle.

Alle getesteten Modelle sind sowohl als Herren- als auch als Damenmodell verfügbar, sodass die weiblichen Leserinnen sich hier ebenfalls angesprochen fühlen dürfen.

Einzig die farblichen Designs der Schuhe werden sich beim Anbieter unterscheiden. Dies spielt für das Lauf- und Tragegefühl jedoch keine Rolle. Auch zeige ich dir bei der ersten Empfehlung gleich auf, wie ich beim Kauf Geld spare und wie du dasselbe erreichst. Lass uns starten!


Brooks macht den Anfang.

Ein Stabilschuh der höchsten Klasse. Seit über 20 Jahren am Markt. Jahr für Jahr verbessert. Im Folgenden einige Details und meine Erfahrung.

Der Brooks Adrenaline GTS ist derzeit mein unangefochtener Lieblingslaufschuh. Er verfügt über eine Pronationsstütze, die den Fuß beim Laufen stützt und das ganze deutlich dezenter ablaufen lässt als viele Konkurrenten.

Brooks hat hier mit den Guide Rails, so heißt das Stützsystem, etwas erschaffen, das erst wenige Jahre existiert und wie eine Leitplanke rund um den Fuß wirkt. Im oberen Bild siehst Du die Guide Rails in Form der diagonalen Streifen nach der Modellbezeichung „Adrenaline GTS“. Dort im Bereich der Ferse beginnt de Stütze und sie führt einmal rund um den Fuß.

Empfehlen möchte ich den Schuh allen, die draußen auf Asphalt und in Parks laufen.

Auch schwere Läufer werden dank der Dämpfung von diesem Modell profitieren!

Auch hier siehst Du die Guide Rails hinter der Modellbezeichung. Dieses Modell war der Vorgänger des oberen. Beide Schuhe sind überragend. Ich finde hier das Obrmaterial einfach nur geil!

Großer Bonus dieses Schuhs: Du bekommst ihn im folgenden Angebot auch in Extra-Weite. Eine sehr gute Option für breite Füße!

Ich hinterlasse dir im Folgenden zwei Bestseller des Modells. Prüfe weitere Kunden-Erfahrungen und die Preise deiner Größe.


Der Ghost von Brooks. Ohne Stütze und doch hervorragend!

Wir hatten das Modell bereits weiter oben gesehen. Im Folgenden einige Worte zu diesem Schuh.

Der Ghost stellt das ungestützte Gegenstück zum Adrenaline Gts. Und trotz der fehlenden Stütze empfehle ich ihn in diesem Beitrag, denn die Qualität des Modells ist überragend.

Als Neutrallaufschuh lädt er besonders zu Asphalt- und Parkeinheiten ein. Den Schuh wirst Du wie auch den vorigen Brooks-Schuh über Monate nutzen können.

Dem Ghost fehlen die Guide Rails, die Dämpfung federt aber so gut, dass Du alleine dank dieser ordentliche Entlastung erhältst!

Großer Bonus bei diesem Modell: Ihn gibt es als wasserdichte Version und auch in Extra-Weite für breite Füße!

Nachfolgendes Angebot bietet dir die volle Auswahl. Einfach Größe und Farben einsehen.

Der wasserdichte Ghost als Herrenmodell
  • Laufschuhe
  • Mesh-Obermaterial
  • weiche und ausgewogene Dämpfung
Der Ghost als Damenmodell
  • Brooks Laufschuh
  • Maximale Weichheit
  • Mehr Komfort vom Abheben bis zur Landung

Asics bietet Senk- und Plattfüßen ebenfalls Qualität!

Wir hatten ein anderes Bild dieses Schuhs bereits weiter oben. Dort ging es um die Ferse. Nun siehst Du im linken Schuh wie die karamellfarbene Diagonalbrücke hier in diesem Asics-Modell für Stabilität sorgt. Sie verhindert das Einwärtsdrehen des Fußes. Dadurch werden die Füße in eine aufrechte Abrollbewegung geleitet.

Der Kayano bietet einen höheren Stand als die zuvor empfohlenen Brooks-Laufschuhe. Die Dämpfung ist hierbei ebenfalls überragend.

Du wirst in allen drei Laufschuhen deshalb vor allem eines bekommen: Entlastende Dämpfung für deine Füße.

Beim Kayano bekommst Du die stärkste Stütze, da diese kaum Spielraum bietet. Diese wird einigen Füßen richtig gut tun, während andere sie für zu steif befinden werden.

Auch dieses Modell spielt seine Stärken vor allem auf Asphalt und auf Parkwegen aus!

Beim Kayano empfehle ich zudem eine halbe Nummer größer zu wählen. Letztlich bringen auch hier persönliche Tests die größte Einsicht!

Angebot
Der Kayano als Damenmodell
  • Atmungsaktives Mesh Obermaterial
  • Flexible Sohle für ein natürliches Laufgefühl
  • Hohe Stabilität